Ihr Warenkorb ist leer!
Warenkorb ansehen Bezahlen
Zwischensumme: 0.00€
CD 1
Mahler – Der Teufel tanzt mit mir
33:12
CD 2
Mahler – Der Teufel tanzt mit mir
64:53
CD 3
Mahler – Lieder
1Frühlingsmorgen1:58
2Lob des hohen Verstandes3:01
3Ging heut Morgen übers Feld4:16
4Selbstgefühl1:59
5Nicht wiedersehen5:03
6Um Mitternacht6:38
7Blicke mir nicht in die Lieder!1:24
8Verlorne Müh'!3:02
9Ich atmet' einen linden Duft!3:03
10Der Einsame im Herbst7:35
11Ich hab' ein glühend Messer3:00
12Liebst du um Schönheit2:32
13Ich bin der Welt abhanden gekommen6:34
Total49:56

Die Mahler-Aufnahmen des Hörbuchs und der vierzehn Lieder und symphonischen Fragmente in der Friedrich-Ebert-Halle in Hamburg-Harburg mit der Mezzo-Sopranistin Feline Knabe und im Beethoven-Saal in Hannover mit dem Schauspieler Markus Boysen sowie dem Pianisten und Autor Mathias Christian Kosel sind nun nach monatelanger Arbeit abgeschlossen.

Produzent ist der mehrfache Grammy-Preisträger Christopher Alder, Tonmeister Wolf-Dieter Karwatky. Die Bild-Dokumentation hat der kanadische Fotograf Bo Lahola erstellt. Das Projekt ist nun als als Audio-Book mit ergänzendem Lied-Album erschienen und wird am 23. Oktober 2014 im Steinway-Haus erstmalig vorgestellt. Dieses Hörbuch basiert auf der 2011 an den Hamburger Kammerspielen uraufgeführten Theaterproduktion MAHLER – DER TEUFEL TANZT MIT MIR von Mathias Christian Kosel und ist eine Komposition aus Musik und Briefen Gustav Mahlers, welche humorvoll- einfühlsam das Portrait eines genialen wie banalen, eines herrischen wie versklavten, eines quälenden wie selbst leidenden Menschen nachzeichnet – verkörpert und von der Kritik hoch gelobt durch den Schauspieler Markus Boysen – in ständigem Dialog zu ihm: die Mezzo-Sopranistin Feline Knabe als Mahlers Alter Ego, seine Muse, Geliebte und Ehefrau – sowie Autor und Pianist Mathias Christian Kosel selbst am Flügel

In Mathias Christian Kosels Stücktitel ist der Teufel authentisch. Gustav Mahler warf die satanischen Worte wild wie ein Verfolgter auf das Manuskript seiner unvollendeten 10. Symphonie. Als er in Leipzig an seiner Ersten arbeitete, sagte der oft als „Gottsucher“ Bezeichnete einmal zu dem befreundeten Musiker Max Steinitzer selbstironisch: „Heut’ kommt vielleicht der Teufel!“ In der von ihm in der Achten vertonten Schlußszene aus Goethes Faust II wird „der alte Satansmeister“ tatsächlich besungen.
Georg Borchardt (Gustav-Mahler-Vereinigung Hamburg)

Gustav Mahler

Markus Boysen (Sprecher)

Muse

Feline Knabe (Mezzosopran)

Pianist

Mathias Christian Kosel

Aufnahme

10. – 13. Oktober 2011, Friedrich-Ebert-Hallo Hamburg-Harbug
25. Februar 2012, Beethoven-Saal Hannover

Produzent

Christopher Adler

Tonmeister

Wolf-Dieter Karwatky

Mixing Und Mastering

KarCos Production

Flügel

Steinway & Sons

Gestaltung

Nora Schumacher

Fotos

Bo Lahola, Ulrike Hartmann

Herausgeber

Richard Berg

Bühnenverlag

Ahn & Simrock Hamburg

Booklettext

Es wurde bisher keine Rezension abgegeben.

Geben Sie als erstes Ihre Bewertung ab “Mahler – Der Teufel tanzt mit mir”


*

Das könnte Ihnen auch gefallen…